Futorial Foren Mixdown | Mastering | Sound Design Brauche dringend Lautsprecher unter 100€!

  • Brauche dringend Lautsprecher unter 100€!

     I11ax aktualisiert vor 2 Monate, 1 Woche 7 Mitglieder · 8 Beiträge
  • cubium

    Mitglied
    4. Februar 2021 um 02:02

    Kann hier jemand Lautsprecher zwischen 50 und 100€ empfehlen?
    Bässe wenn möglich kräftig oder zumindest hörbar, Höhen nicht zu dumpf und ganz wichtig keinen Badewannenklang-Verlauf mit Bass und Höhen aber ohne Mitten. ^^’

    Also ich hatte sehr lange die Logitech X-140, so günstige Hartplastik PC-Lautsprecher. (etwa 30€) Und die haben mir eigentlich für den Preis immer sehr gut gefallen, Subbässe und scharfe Höhen waren zwar kaum bis gar nicht präsent, aber dafür fand ich den Rest immer recht ausgewogen.
    Habe mir vor ner Weile die Logitech Z200 gekauft in dem Glauben, das sei ein Upgrade, aber die Dinger sind aus dünnem Leichtplastik und klingen kaum besser als Handylautsprecher, kosten aber genausoviel wie die X-140. Das waren jetzt wieder 30€ für die Mülltonne.

    Wäre sehr dankbar für Geheimtipps.

    300€ für Studiomonitore + 40€ für Interface habe ich momentan leider nicht übrig.

  • 2day2morrow4ever

    Mitglied
    5. Februar 2021 um 09:40

    Ich selber habe u.a. dieses Set. Der Klang ist ganz solide, aber recht Höhenbetont.

    Mein Bruder hat diese Lautsprecher. Die sind vom Klang her soweit in Ordnung. Haben zwar keinen Subwoofer, aber der Bass ist ausreichend.

  • Plexis

    Mitglied
    5. Februar 2021 um 11:37

    Zwischen 50 und 100€ bekommst du vielleicht was, was zum Musik hören halbwegs geeignet ist, aber nichts taugliches zum Musik produzieren.
    Kopfhörer, mit denen man etwas anfangen kann, gibt es aber in der Preisklasse, z.B. die Beyerdynamic DT-770 Pro und die Audio Technica ATH-M50X (beide ~ 120€).
    Lieber auf guten Kopfhörern produzieren als auf grottigen Lautsprechern.

    Ich gehöre normal nicht zur “DU MUSST MINDESTENS … € AUSGEBEN, ALLES DARUNTER IST SCHROTT”-Fraktion, aber 50-100€ für Monitore ist komplett unrealistisch.

  • GitKlar

    Mitglied
    5. Februar 2021 um 12:06

    Bin da bei Plexis. Das ist schon ne kritische Preisklasse, zumal kaum n Hersteller sich da noch die Mühe macht, den Frequenzgang der Lautsprecher zu dokumentieren. Man kann den Klang also nur nach Gehör beurteilen, und wie wir alle wissen, kann man damit auch gewaltig daneben liegen.

    Die Creative-Boxen, die 224 erwähnt hat, kenn ich sogar aus meinem Praktikum, und ich war damals nicht angetan von den Dingern. Flat hatten die nur Bass (aber eben der typische Dröhnbass, den man von solchen kleinen Dingern nur maximal rausbekommt), und die Mitten und Höhen waren im Verhältnis sehr schwach. Und auch hier, keine Dokumentation von Creative zum Frequenzgang, d.h. man weis nicht, wie man den Klang bzgl. seiner eigenen Produktionen zu deuten hat.

    Summa Summarum würd ich in dem Fall auch eher zu Kopfhörern raten. Da bekommt man fürs gleiche Geld schon weitaus Brauchbareres zum Produzieren, und auch ans Mixen darüber kann man sich gewöhnen.

  • fungie

    Mitglied
    5. Februar 2021 um 12:10

    mit erfolgreicher verhandlung koennte man glaub ich yamaha hs5 fuer 200 gebraucht kriegen. auch wenn noch guenstigere monitore wahrscheinlich besser als deine jetzigen boxen sind, haettest du damit wieder andere makel die es einzuschaetzen gilt.

  • h66

    Mitglied
    27. Februar 2021 um 13:53
  • cubium

    Mitglied
    18. Mai 2021 um 01:31

    Danke für die Tipps! Hatte jetzt ne Weile gespart und mir die Presonus Eris E5 XT gekauft. Bin bis jetzt auch sehr zufrieden mit denen.

  • I11ax

    Mitglied
    22. Mai 2021 um 22:14

    Eris fand ich für ihren Preis immer ok (eher die großen als so kleine 5er), aber… die “subwooferfreie” Zone liegt normalerweise bei 8 Zoll und höher. Soll heißen um den gesamten relevanten Frequenzgang beurteilen zu können braucht man für Boxen unter 8 Zoll meist einen subwoofer. Und perfekte Abstimmung mit den Boxen 🙄. Das wieder ist in kleinen Räumen kaum möglich. Auch aus diesem Grund war der Kopfhörertipp nicht schlecht. Bedenke, dass du mit deinen Boxen gewisse Frequenzen nicht sinnvoll bearbeiten kannst. Leg dir auch nen Kopfhörer als zweite Abhören zu wenn du mal Kohle hast. Lohnt.

Melden Sie sich an, um zu antworten.

Originalbeitrag
0 von 0 Beiträge Juni 2018
Jetzt