Futorial Foren Member Tracks C-rill | Speranza | Hive Audio 115

Markiert: 

  • C-rill | Speranza | Hive Audio 115

     mafraune aktualisiert vor 1 Monat 4 Mitglieder · 4 Beiträge
  • C-rill

    Mitglied
    23. Oktober 2020 um 18:30

    Hallo Zusammen 😀

    Hier mein erster Schweizer Label Release eines Zürcher Techno&House Labels “Hive Audio” welches auch den erfolgreichsten Techno Club “HIVE” der Stadt Betreibt.

    Ich bin sehr dankbar da releasen zu können. Ist zwar ein kleines Label, war aber dennoch immer ein Wunsch von mir 🙂

    Zusammen mit Coolen anderen Künstlern bin ich auf einer Compilation des Labels dabei. 🙂

    Der Track sollte in 1-2 Wochen auch auf allen Portalen verfügbar sein.

    Grüsse aus der Schweiz

  • GitKlar

    Mitglied
    24. Oktober 2020 um 15:07

    Die Hat auf der 2 kenn ich doch aus A Feeling.^^

    An sich ganz nicer Track, aber diesmal ist find ich das White Noise wieder zu dick aufgetragen. Finds wieder zu roh und laut, macht mir die sonst trancig, melodische Atmosphäre zu sehr kaputt.

    Main ist groove-technisch auch irgendwie etwas dünn geraten. Das Stop & Go im Bass find ich okay, aber die Synth-Stabs auf den Zählzeiten machens n bisschen stampfig.

    Finds auch schade, dass die Pads nicht mal wirklich in den Fokus geraten, hört man nur in den Breaks. Hab insgesamt da so bisschen ähnliche Probleme mit dem Arrangement wie bei Imaginary Friends von deadmau5, wenn auch nicht ganz so schlimm.

    3/3/3/2

  • PKNeer

    Mitglied
    24. Oktober 2020 um 15:35

    Glückwunsch zu dem Release! Track gefällt von der Atmosphäre her sehr gut. Die Signature White Noise ist übertrieben, aber gehört bei dir halt dazu. 😆

    Ich hätte die Shaker entweder am Anfang im Break weggelassen oder dann auf dem ersten Drop, die sind mir über den ganzen Track etwas zu präsent. Wenn du sie beim ersten Drop weggelassen hättest, hätte er vermutlich noch etwas mehr Impact gehabt. Mixing find ich gut, außer so bei 2:45 bis Drop, da sind die Drums und der hohe Synth echt grell, und dann kommt die WhiteNoise. Da find ich die Höhen etwas anstrengend. Mastering passt , ist für meinen Geschmack aber etwas zu höhenlastig.

    4/4/3/3

  • mafraune

    Mitglied
    26. Oktober 2020 um 14:17

    Boah der Moment bei 1:02 wenn der Beat einsetzt ist einfach nur geil – funktioniert perfekt so wie er funktionieren soll. Würde mir dann nur irgendwann wünschen, dass der Beat etwas früher vom Stampf- in den Roll-Part (wie ab 4:12) übergeht.

    Hätte mir auch noch gerne etwas mehr von dem Vocal-Sample gewünscht, dass kurz vor dem “Drop” bei 1:02 einsetzt, das bringt nochmal ne super Atmo in den Song.

    Sounds finde ich alle top – nur das White-Noise ist ein bisschen zu spitz für meine Ohren.

    Insgesamt einfach ein super Song 🙂

Melden Sie sich an, um zu antworten.

Originalbeitrag
0 von 0 Beiträge Juni 2018
Jetzt