Futorial Foren Member Tracks Mellow Sonic | Armada (GitKlar Remix)

Markiert: 

  • Mellow Sonic | Armada (GitKlar Remix)

     GitKlar aktualisiert vor 2 Monate, 1 Woche 7 Mitglieder · 10 Beiträge
  • GitKlar

    Mitglied
    12. September 2020 um 14:35

    Eiyo,
    genug gemeckert, auch ich stell mich wiedermal eurer schonungslosen Kritik. 😛
    Hier mein Remix zu Armada von Synesthesics a.k.a. Mellow Sonic. Hatt ich vor 2 Jahren schon gemacht, aber leider damals das Mixing verhauen, und daher vor Kurzem nochmal durchs Remastering gejagt.
    Mal gucken, ob jemand was damit anfangen kann.^^

  • GitKlar

    Mitglied
    12. September 2020 um 14:35

    Hier zum Vergleich das Original von Mellow:

  • labofmusic-records

    Mitglied
    12. September 2020 um 15:06

    Ei ei ei… meine Bewertung siehe unten. Ich finde den Mix noch nicht ganz gelungen, vor allem bei der Gitarre fehlen mir die Höhen, wirkt für mich alles etwas “dumpf”, aber auf hohem Niveau. Tja, leider gar nicht mein Stil, weisst du ja, darum auch nur ne 1 für DYLI. SD find ich klasse! Alles zusammen einfach zu “havy” für meine Ohren Sweat Smile

    1/4/3/4

  • 2day2morrow4ever

    Mitglied
    12. September 2020 um 15:30

    Stimme da Lab Of Music zu: Insgesamt ein sehr dumpfer Mix. Das einzige, was ich in den Höhen so wirklich wahrnehme, ist die Cymbal auf der Snare. Die Kick und der Bass sind sehr dominant. Vom Klang her ok, aber die anderen Elemente sind dadurch sehr stark im Hintergrund. Also insgesamt noch mehr Höhen dazu und die Kick etwas in den Hintergrund. Dadurch sollte auch die Struktur des Songs klarer werden. Aktuell klingt der Remix fast durchgängig gleich.

    Ansonsten aber eine sehr spannende, fast schon bedrohliche Stimmung Scream Vor allem das gute Sounddesign trägt dazu bei

    3 / 4 / 3 / 4

  • Flow23

    Mitglied
    12. September 2020 um 17:43

    Guuude

    Von der ide sehr cool.

    Ich finde das alles viel zu dunkel ist- Snare / lead / bass / kick / drums / atmo / synt alles viel zu dunkel.Bei denn mitte passirt eigendlich geiler scheiß und ich würde das schön ausarbeiten. Versuch doch mal bei einigen spuren ein HighShelf bei 2kHz zu setzten und mal 3-4 db dazu geben. Glaube das kommt echt gut. Eventuell must du irgendwo bei 7-8khz wider absenken. Kannst ja mal testen.

    Der bass bereich ist irgendwie … wie sag ich das …. er ist da aber so plat / flach / muffig und uneindeutig. Die kick schaft es bei meiner abhöre hier irgendwie nicht sich im mix durchzusetzen.Es könnte auch sein das im Bassbereich noch viel stero anteile vorhanden sind.

    Was ich mega finde ist das Intro . Das kommt richtig nice und wie gesagt auch der track gefällt mir. Hoffe mein eindruck kann dir etwas helfen. Ist nur lieb gemeint 🙂

    LG

  • MellowSonic

    Mitglied
    12. September 2020 um 19:15

    Nice. Finde es ja immer Interessant, Remixe von meinen Tracks zu hören :).

    Danke noch mal dafür. Also im ganzen stehe ich ja auch total auf so einen Electro/Dubstep/Metal Zeugs. Deswegen bekommst du ja auch eine gute Bewertung von mir 😀

    Klar. Der Mix ist schon etwas dumpf und so und ich muss auch den Mitstreitern da etwas recht geben. Aber irgendwie ist das dann auch wieder passend für die bedrohliche Alien-Armada Stimmung 😀

    Auch Sound Design ist ebenso passend.

    4/4/3/5

  • C-rill

    Mitglied
    12. September 2020 um 21:24

    4/3/3/4

    Richtig Epic! Ab in die Fitness Playlist damit. 😀

    Hier und da finde ich den Sub ein bisschen zu viel, stört aber nicht. 🙂

  • Moonerium

    Mitglied
    13. September 2020 um 10:40

    Finde die Drumspielereien am Anfang sehr gut gelungen. Wenn dann der Bass dazukommt wird es echt deep. Leider klingt das für mich nicht gut abgemischt. Unausgewogen, gerade im Bassbereich. Aber auch in den Höhen nichts von Kristallklar zu hören. Irgendwie alles sehr dumpf. Klingt für mich einfach nicht gut. Ansonsten hat der Song eine Idee, die er auch gut transportiert. Gefällt mir persönlich leider nicht so. Für die Drumspielerein gibt es beim Sounddesign einen Bonuspunkt.

    2/4/1/2

  • GitKlar

    Mitglied
    13. September 2020 um 12:42

    Jo, mit der Dullness habt ihr wohl recht. Ich tu mich v.a. in der Richtung noch besonders schwer, das richtige Maß zu finden, da grade ab 2 kHz das Spektrum echt voll wird. Kann schnell verwirren, musste hier daher Vieles auch noch übers Mastering regeln. War auch beim Chase My Heart Remix lange Zeit die Crux. Vllt. gelingts mir ja irgendwann mal, das direkt im Mixing richtig hinzubekommen.

  • GitKlar

    Mitglied
    16. September 2020 um 09:59

    Okay, ich rekapituliere.^^ Hab nochmal diverse Settings ausprobiert, und bin zum Schluss gekommen, dass ich den Track so wie er hier ist in etwa doch haben wollte. Der dumpfe, basslastige Sound sollte hier Stilmittel für die Stimmung sein. Hatte versucht, nen ähnlichen Effekt zu erzielen, wie z.B. auch bei Bruise Juice & Starscapes – Nebula. Das also nur nochmal als kleine Zusatzinfo, rechtfertigt aber nicht die Fehler im Mixdown, da wär sicher noch mehr drin gewesen. Danke nochmal fürs Feedback und die Anstöße, also gleich 2 Baustellen bei nem nächsten Mal.

Melden Sie sich an, um zu antworten.

Originalbeitrag
0 von 0 Beiträge Juni 2018
Jetzt