Futorial Foren Member Tracks Q o d ë s ft ATHENA | Poison (Eddie Le Funk Remix)

Markiert: 

  • Q o d ë s ft ATHENA | Poison (Eddie Le Funk Remix)

     GitKlar aktualisiert vor 1 Woche, 2 Tage 6 Mitglieder · 10 Beiträge
  • EddieLeFunk

    Mitglied
    12. September 2020 um 15:57
    Q o d ë s ft ATHENA

    Den Song habe ich vor 2 Jahren Produziert hatte ne ewige pause und bald geht es hoffentlich weiter 🙂

  • Flow23

    Mitglied
    12. September 2020 um 17:58

    Hallo

    Schöner song!

    Der klick anteil der kick ist mir etwas zu Kräftig (geschmacksache) kommt aber alles schön durch und macht spass. Bei 3kHz+ und auch bei 200 – 1000khz fehlts mir etwas. Ich glaube da könnte man noch mit einem EQ puschen. Das Vocal könnte glaube noch etwas Prezänz vertragen genau wie das Sax.

    Bitte mehr davon. 🙂

    LG

    • EddieLeFunk

      Mitglied
      12. September 2020 um 18:51

      Danke für dein Feedback wenn ich die Kurse mal perfekt umsetzen kann dann wird es sicherlich noch ein Stückchen besser 😅😅 Sinan konnte ich bisher nicht überreden mit mir zusammen ein Track zu schrauben dann wäre der Sound sicherlich perfekt 😜

  • Tavengo 

    Administrator
    13. September 2020 um 06:56

    Das ist kein offizieller Remix oder? 😬 Evtl. Müssen wir den Song runternehmen. Können sonst Ärger wegen des Covers bekommen und grundsätzlich sind inoffizielle Remixe und vor allem Mashups / Bootlegs schwierig. Da nicht ganz klar ist, wer was an dem Song gemacht hat.

    Der @Admin und ich müssen uns hier mal beraten.

    Also der Song hier wird wahrscheinlich wieder runtergenommen und wir fügen eine Information hinzu, dass inoffizielle Remixe und Mashups nicht zulässig für die Charts sind.

    Und sorry für die Verwirrung, wir haben vergessen dass sowas ja hier auch gepostet werden kann 😄

  • EddieLeFunk

    Mitglied
    13. September 2020 um 09:26

    Der Remix wurde nicht offiziell released aber ich habe die stems vom Eigentümer bekommen und durfte ein inoffiziellen Remix machen.

  • Moonerium

    Mitglied
    13. September 2020 um 10:32

    Wirklich schöne Nummer. Irgendwie will sich bei mir aber das Saxophon nicht ins Gesamtprodukt einfügen. Bassline und Stimmung gefallen mir sehr gut. Vocals sind auch gelungen. Chilliger Track, der zwar nichts neu erfindet, aber als Tool gut in die alte 2014er Zeit passt.

    3/4/4/1

    • EddieLeFunk

      Mitglied
      13. September 2020 um 10:36

      jo danke für das Feedback. Ich musste das saxophone irgendwie dran frimeln weil ich von UAD ein reverb genutzt habe was im mix funktioniert hat aber nachdem Rendern einen delay vom reverb effekt verursacht hat. war also zeitversetzt. da muss ich mich mal mehr mit fl studio ausseinander setzen oder andere effekte nutzen 😀

  • SyntheticDream

    Mitglied
    15. September 2020 um 18:47

    Gefällt mir gut, erinnert mich an meine Zeit von vor 4-5 Jahren als ich sehr viel solche Musik gehört habe.

    Sound Design und Kreativität zu bewerten fällt mir bei Remixen etwas schwer – vor allem da ich das Original nicht kenne, deshalb habe ich es durchschnittlich bewertet.

    Mixdown&Mastering kommt eigentlich bei meinen Kopfhörern und Monitorboxen sehr ausgewogen vor, finde das Vocal gut plaziert, nur der Chord-Lead könnte etwas lauter sein im Verhältnis und mehr weggedrückt werden, wenn die Kick spielt.

    4/3/4/3

    • EddieLeFunk

      Mitglied
      15. September 2020 um 19:06

      Danke für dein Feedback 🙂

      Das Original ist mal sound mäßig was völlig anderes habe mehr oder weniger was neues draus gemacht die Jungs Qodes fanden es aber gut 🙂

      ich finde es an manchen stellen trotzdem noch schwammig ich hätte gerne gewusst wie Sinan den mix gemacht hätte der wäre am ende wahrschinlich viel klarer und sauberer aber ich gebe mein bestes um meinen mix zu optimieren ich bin noch lange nicht da wo ich hin will

  • GitKlar

    Mitglied
    16. September 2020 um 10:30

    Geb auch nochmal meine Meinung dazu, solang der Track hier noch up ist.

    Das Wesentliche wurde bereits gesagt, allerdings find ich die Bassline nicht so passend für so ne funky Nummer. Klingt ja eher deep und synthetisch, hätt mir da eher ne Bassgitarre mit mehr Top End besser vorstellen können, auch gern als VST. Denk mal, dann würde sich auch das Saxophon besser ins Gesamtbild einfügen.

    Mir persönlich ist der Track n paar BPM zu langsam, 4-to-da-floor unter 125 BPM funktioniert nur sehr selten für mich.

    Mix ist super. Klar, bisschen dirty, und klingt halt nach 2014, aber hat so ja auch seinen gewissen Charakter.

    3/3/4/2

Melden Sie sich an, um zu antworten.

Originalbeitrag
0 von 0 Beiträge Juni 2018
Jetzt