Futorial Foren Member Tracks Tim Heller | Tim Heller – Fading Friends (feat. E.T.)

Markiert: 

  • Tim Heller | Tim Heller – Fading Friends (feat. E.T.)

     timhellermusic aktualisiert vor 1 Monat 4 Mitglieder · 6 Beiträge
  • timhellermusic

    Mitglied
    22. Oktober 2020 um 00:06

    Moin Leute!

    Nachdem ich diesen Track vor ca. einem Jahr begonnen habe und recht bald wieder an den Nagel gehängt habe (mangels Kreativität und Motivation), habe ich ihn nun so gut wie mir möglich aufpoliert und fertiggestellt. Dies ist auch der erste Versuch in diesem speziellen Genre, sowie Vocals selbst Zuhause aufzunehmen und zu verarbeiten. Die Vocals sind teils unsauber aufgenommen und ggf. habe ich es mit dem Reverb etwas zu gut gemeint, aber naja. Ich bin gespannt was zum Mix und zu der Vocalbearbeitung gesagt werden kann, da brauche ich wirklich noch etwas Input und Feedback!

    MfG, Tim

  • GitKlar

    Mitglied
    22. Oktober 2020 um 11:59

    Yeah, im Grunde ist das genau mein Ding. Macht bei der Atmo schon Einiges richtig, allerdings gibts auch einige Stellschrauben.

    Hauptkritik sind für mich die Snaps, die fügen sich gar nicht ins restliche Drumming und den Beat ein, und sind viel zu laut und hochfrequent im Mix. Generell ist der Mix für nen Track in der Richtung zu höhenlastig und zu clean.

    Thema Vocalbearbeitung, der Reverb ist gut gewählt, wird auf Dauer allerdings n bisschen statisch. Würd das Decay verkürzen und dafür noch nen Delay hinten dranhängen, der den Nachklang wieder langmacht, dem Ganzen aber auch noch ne Rhythmik hinzufügt. EQing könnte für so nen Tune stärker gefiltert sein, und Vocals würd ich hier eher als Atmoelement einsetzen, ist mir hier zu präsent. Cuts sind okay, wär denk ich aber auch mehr bei gegangen.

    Kann da mal Vesky, Michael FK & Marion als Referenzen empfehlen. Klingt für mich schon sehr daran angelehnt, und trifft wie gesagt damit auch sehr meinen Geschmack. Daher:

    4/3/2/3

    PS: Nächstes Mal im Titel wirklich nur den Tracknamen eingeben, der Artistname wird automatisch vorweg genommen.

  • timhellermusic

    Mitglied
    22. Oktober 2020 um 12:14

    Vielen Dank für die Tips!

    Ja, das mit dem Artistname habe ich auch sofort bemerkt, kann man ja leider nicht mehr ändern :/

  • MellowSonic

    Mitglied
    22. Oktober 2020 um 20:02

    Nicer Track! Gefällt mir gut auch die Vocals sogar 😀 Schöne verchillte Atmo.

    Soweit wurde hier im Technischen alles erwähnt.

    4/3/2/3

  • mafraune

    Mitglied
    26. Oktober 2020 um 14:06

    Finde das Vocal eig auch ziemlich gut abgemischt.

    Gerade in den reduzierteren Parts gefällt mir der Song richtig gut – der Beat ab 0:33 rollt so unglaublich geil. Finde die Snaps dann aber auch zu spitz, ne tiefere Snare hätte vllt besser in diesen Burial-Sound gepasst. Insgesamt hätte ich mir viel mehr von diesem geilen reduzierteren Beat-Part gewünscht. Leider kommen dann ganz schnell viele Elemente hohe Elemente hinzu, die für mich nicht immer zu dieser deepen Stimmung passen wie dieser bigroom-artige Impact bei 1:05.

    Also, für mich ist der Beat ab 0:33 der Star des Songs, den hätte ich mehr herausgearbeitet – das kann aber auch Geschmackssache sein 🙂

    • timhellermusic

      Mitglied
      26. Oktober 2020 um 18:37

      Vielen Dank für das Feedback! Werde ich beim nächsten Song dieser Art (schon in der Mache, höhö) zu Herzen nehmen!😝

Melden Sie sich an, um zu antworten.

Originalbeitrag
0 von 0 Beiträge Juni 2018
Jetzt