Futorial Foren Member Tracks XMA & ATOMS OF SPIRIT | Artizan Antworten auf: XMA & ATOMS OF SPIRIT | Artizan

  • Moonerium

    Mitglied
    6. September 2020 um 19:06

    Die Spielerei am Anfang mit dem Bass, der die Seiten wechselt ist ne coole Idee, irritiert mich aber mehr, als dass es mich überzeugt. Vielleicht wäre ein Pad dafür die bessere Wahl gewesen. Finde den Synth am Anfang auch etwas langweilig. Da hätte man schön mit Filterfahrten, wie Cutoff, Resonanz, Release etc., spielen können. Ähnliches beim zweiten Break. Das kommt mir irgendwie zu statisch vor. Es passiert zu wenig mit dem Leadsound.

    Im Drop merkt man dann, dass das M&M noch nicht richtig sitzt. Klingt alles sehr gequetscht und überhaupt nicht so druckvoll, wie es sein müsste. Auch was das Sidechaining angeht würde ich mich nochmal ransetzen. Der Whitenoise fügt sich dadurch nicht gut in den Track ein. Außerdem stört mich der EQ der Pluck Sounds im Drop, kann aber auch am Mastering liegen.

    Mir gefällt, wie in den Drop übergeleitet wird.

    2/2/2/1