Futorial Foren Mixdown | Mastering | Sound Design Qualitätsverlust beim Exportieren…? Antworten auf: Qualitätsverlust beim Exportieren…?

  • sensey-sean

    Mitglied
    30. Januar 2021 um 05:13

    Man darf nicht unterschätzen wie viele Menschen entweder Videos oder Musik über die Handylautsprecher konsumieren (!). Klingt der Song/Track über die Handylautsprecher schon sauber, voll und gut, was man im Vergleich deutlich unterscheiden kann, dann klingt der Track zum Einen überall sehr gut und zum Anderen steigt die Wahrscheinlichkeit, dass der Song/Track akzeptiert und in die Schublade “Hmm gefällt mir” gelegt wird.

    Ich kann den Gedanken nachvollziehen…”ist doch egal wie es auf dem Handy klingt – da klingt doch eh alles ‘blöd’ und dünn”…aber dem ist nicht so. Ich muss auch gestehen, dass mir der Qualitätsunterschied per Zufall und erst im Vergleich aufgefallen ist – und da habe ich dann gemerkt “oh, da stimmt aber etwas nicht”. Und hört man sich die guten Tracks auf SoundCloud an, dann wird man nicht sagen können, ob der Codec von SoundCloud gut oder schlecht ist. Wäre natürlich interessant, ob man die Codec-Qualität hörbar (!) nachweisen könnte – was, denke ich, eher nicht geschehen wird. Vielleicht gibt es bereits ein Video dazu…habe noch nicht danach gesucht oder gegoogelt. Aber Hörensagen ist nicht so meins.

    So ganz rein mono ist es beim Handy heutzutage auch nicht mehr. Bestes Beispiel: Ein (recht aktuelles) Video von Jon Sine, bei dem man selbst mit dem Handy den vorher/nachher-Vergleich in der Breite des Songs eindeutig hören kann. Hier der Link.

    Meinen Song möchte ich ungerne bereits vor einem offiziellen Release veröffentlichen. Ist jetzt natürlich blöd und macht die Sache für Dritte etwas schwierig nachzuvollziehen. Aber vielleicht hat ja jemand ähnliche bzw. die selben Erfahrungen gemacht.

    PS: Zudem decken Handylautsprecher ein breiteres Band im Frequenzspektrum ab als man denkt, wie man im folgenden Video sehr gut erkennen kann.