Futorial Foren Musik Talk Tracks, die trotz "schlechtem" M&M funktionieren Antworten auf: Tracks, die trotz "schlechtem" M&M funktionieren

  • GitKlar

    Mitglied
    10. Februar 2021 um 18:40

    Stellvertretend für viele Game-Soundtracks, die vor der Jahrtausendwende zu hören waren. Da die Games damals auf CD (700MB) gespeichert wurden, mussten die Audiodateien komprimiert werden, um genügend Speicher für die restlichen Inhalte zu haben. Dementsprechend wurde die Sample Rate von 44.1 auf 22 kHz halbiert, wodurch die Höhen ab 11 kHz nicht mehr abgetastet werden konnten. Also schon n harter Eingriff in die Audioquali, aber anders war mans damals nicht gewohnt.