bandora | epic drums

Beschreibung des Produzenten

Halli Hallo
habe nach langer langer Zeit meinen 6 bzw 2ten richtigen track zurecht gebastelt. Habe in 3 stufen das ganze aufgebaut. Erst alles geschrieben, dann alles als wave exportiert und einen mix down draus gemacht und als letztes versucht es zu Mastern. Wobei das mit Mastern so eine Sache ist 😀
Ohne richtige Räumlichkeiten ist es eh schwierig was gutes auf die Beine zu stellen.
Das ganze soll Richtung ( keine Ahnung ) epic progressive gehen. Also wenn es das nicht gibt dann wurde es jetzt geboren 🙂
Hoffe das es einigermaßen hörbar ist 🙂

Track

Track Rating

3 Mitglieder haben diesen Track bisher bewertet
2.3 (3)
 
2.3 (3)
 
2.3 (3)
 
2.7 (3)
 

Track Diskussion

Futorial Foren bandora | epic drums

Markiert: 

  • bandora | epic drums

     XMA aktualisiert vor 1 Woche, 3 Tage 3 Mitglieder · 5 Beiträge
  • bandora

    Mitglied
    11. Februar 2021 um 18:33
    bandora

    Halli Hallo
    habe nach langer langer Zeit meinen 6 bzw 2ten richtigen track zurecht gebastelt. Habe in 3 stufen das ganze aufgebaut. Erst alles geschrieben, dann alles als wave exportiert und einen mix down draus gemacht und als letztes versucht es zu Mastern. Wobei das mit Mastern so eine Sache ist 😀
    Ohne richtige Räumlichkeiten ist es eh schwierig was gutes auf die Beine zu stellen.
    Das ganze soll Richtung ( keine Ahnung ) epic progressive gehen. Also wenn es das nicht gibt dann wurde es jetzt geboren 🙂
    Hoffe das es einigermaßen hörbar ist 🙂

  • bandora

    Mitglied
    11. Februar 2021 um 18:40

    Youtube hat sich entschuldigt und das video freigegeben. Ihnen war ein Fehler unterlaufen 🙂

  • GitKlar

    Mitglied
    16. Februar 2021 um 17:32

    Hm, der Track will mir irgendwie zu viel gleichzeitig sein. Da hätts schon gut getan, wenn das Konzept “Orchestral meets Trance” ausm Intro durchgezogen wär.

    Ab dem Main kommen aber immer mehr Elemente dazu, die gar nix damit zu tun haben (v.a. der Part ab 1:18, und der Saw-Lead ab 4:26). Dadurch verfliegt die Spannung aus dem Intro schnell.

    Bei den Sounds geht noch Einiges. Orchestral und Gitarren klingen sehr nach MIDI, und sind zu dominant im Mix. Würd mal empfehlen, sich n bisschen mit Humanizing zu beschäftigen.

    Vocal wirkt n bisschen emotionslos, und die Effektierung machts mir zu synthetisch.

    Kick ist sehr stampfig/blechern vom Attack her, und die Snares setzen sich nicht ab. Panning drauf ist auch sehr verwirrend.

    Bei 4:54 fehlt die 1, kommt irgendwie komisch.

    2/2/2/2

  • bandora

    Mitglied
    16. Februar 2021 um 21:16

    Danke für das Feedback. Das vocal ist super schlecht. Ich kann nicht singen und damit fällt auch alles was emotion angeht. Damit das überhaupt nach was klingt musste es stark bearbeitet werden😂. Den part sollte meine Frau in Zukunft übernehmen 😅. Ein Song zu schreiben, der beim Thema bleibt, ist nicht einfach aber ich weiss was du meinst. Progressive ist ja in der regel aus 2 parts aufgebaut. Das war mein Grundgedanke dabei und sollte dieser monotone übergeben sein. Ausserdem fand ich die sounds irgendwie geil. Obwohl ich nach dem kurs hier vor 2 jahren noch den Hofa kurs belege und ich mittlerweile (theoretisch weiss) wie man das ganze angehen sollte, sind viele dinge vergessen worden. Keine bearbeitung der velocity und nicht zuende gedachte panoramastellungen. Die tiefenstaffelung lässt auch noch zu wünschen übrig. Viel zu sehr aufn analyser und goniometer geschaut bzw zu sehr auf die technik versteift🙄. Neue abhören gibt es ende des jahres.

    Mfg Christopher ✌️

  • XMA

    Mitglied
    20. Februar 2021 um 18:16

    yo nur ein hinweis das video ist privat, kann man nichts hören…

Melden Sie sich an, um zu antworten.

Originalbeitrag
0 von 0 Beiträge Juni 2018
Jetzt