C-rill | Far Away

Beschreibung des Produzenten

Halloo 🙂

Hier ein Track von mir welcher auch als Remix Pack zum Donwload steht.
Zu gewinnen gibts ein paar “Adam T8V” Speaker. Viel Spass mit dem Track und vorallem beim “Remixen”.

Track

Track Rating

15 Mitglieder haben diesen Track bisher bewertet
3.7 (15)
 
4.1 (15)
 
4.1 (15)
 
3.2 (15)
 

Track Diskussion

Futorial Foren C-rill | Far Away

Markiert: 

  • C-rill | Far Away

     howlee aktualisiert vor 3 Tage, 11 Stunden 10 Mitglieder · 11 Beiträge
  • C-rill

    Mitglied
    25. September 2020 um 11:47
    C-rill

    Halloo 🙂

    Hier ein Track von mir welcher auch als Remix Pack zum Donwload steht.
    Zu gewinnen gibts ein paar “Adam T8V” Speaker. Viel Spass mit dem Track und vorallem beim “Remixen”.

  • GitKlar

    Mitglied
    25. September 2020 um 11:50

    Richtiges Brett. War heute in meinem Release Radar drin, und ballert mich grad komplett weg.

    Die düstere, cineastische Stimmung ist der Hammer, und die Progression genial.

    Ist mein neuer Favorit von dir, werd mal schauen, was sich für nen Remix machen lässt.

    5/4/4/3

  • SyntheticDream

    Mitglied
    25. September 2020 um 12:41

    Ganz schön langer Break, finds geil, dass Du dir da viel Zeit lässt für Atmosphäre! Der Drop dagegen ist schön böse und dunkel, ich liebs!

    Ganz stark!

    M&M und Sounds sind auch heftig.

    Stimmt einfach alles von vorn bis hinten! Respekt!

    5/5/5/3

  • Gimbal 

    Mitglied
    25. September 2020 um 15:34

    Heftig, das Ding hat wirklich Tiefgang.

    Von mir auch 5/5/5/3 (ohne die Bewertung von SyntheticDream gesehen zu haben) ^^

    Wie schon geschrieben wurde: Der Break ist unglaublich gut ausgearbeitet und der DROP bombastisch.

    So Leute, die neue Futorial Charts Nr. 1 steht in den Startlöchern. Bekommen wir das Ding auch außerhalb der Community gepusht?

    @C-rill : Bist Du eigentlich auch bei SINEE unterwegs? Da sind doch vermutlich mehr Techno-Heads als hier im Sammelbecken? Wobei, so einen richtigen Community-Bereich scheint es da gar nicht zu geben? Aber vielleicht fällt ja Mal ‘ne Kollab mit Björn Torwellen für Dich ab. ^^

  • C-rill

    Mitglied
    25. September 2020 um 16:18

    Danke für die lieben Ratings!

    Ich schau ab und zu bei SINEE rein, jedoch ist mein zu Hause hier 😄🙌

  • trancer-one

    Mitglied
    25. September 2020 um 21:04

    Ich bin nicht so der Techno Freak, aber ich würde gerne die ADAM’s gewinnen, klingt überhaupt nicht überheblich *grins… Nerd

    Den Track finde ich aber geil, auch die Vocals gefallen mir, ich werde auf jeden Fall ein paar Akkorde bei den Vocals hinzufügen, ich höre das schon, in meinen Gedanken Stuck Out Tongue Winking Eye

    Fürs Techno Genre wird es schwer hier was zu verbessern, doofes Wort, mir fällt gerade nichts besseres ein, der ist Dir schon sehr gut gelungen, Gratulation dazu Slight Smile

    LG, Mike.

  • MellowSonic

    Mitglied
    25. September 2020 um 21:19

    Starkes Teil.

    Sounds sind alle schön knackig. Bin nur wieder nicht so Fan vom Main Vocal.

    Dafür mag ich aber die Atmo Vocals im Backround. Der Mix & Master geht auch klar.

    4/4/4/3

  • simiape

    Mitglied
    26. September 2020 um 07:44

    Geiles Brett! Genau mein Ding. Leider wollen mir die Main Vocals auch nicht so gefallen. Die Stimme ist mir zu hoch und fällt dadurch zu sehr aus der Gesamtstimmung raus.

    Vielleicht wäre auch einfach nur ein kurzer Vocal Part, Stimmlage Leonard Cohen, besser gewesen. Oder gar keine?

    Dennoch: 4/4/4/3

  • Tavengo 

    Administrator
    2. Oktober 2020 um 08:46

    Finde das Thema “Far Away” wird hier perfekt umgesetzt. Ich fühle genau diese Schwerelosigkeit und Entfernung. 🙂 Die Kombination aus Noise + Saw Effekten wenn der Beat wieder einsetzt, kommt soooo dick 🙂
    5|4|4|3

  • PKNeer

    Mitglied
    2. Oktober 2020 um 21:41

    Ich feier den Tom/Percussion Groove. Mixdown & Mastering sehr gelungen. Hat den “typischen” C-Rill-Sound #wiedererkennungswert und die Signature-WhiteNoise-Fläche auch drin. 😍

    4/4/4/3

  • howlee

    Mitglied
    20. Oktober 2020 um 21:24

    Insgesamt eine krasses Atmosphäre. Du machst ja deine Sounds glaube ich selbst und insebsondere dieser ‘Impact’ bei 4:23 ist richtig krass gemacht.

    Songwriting-technisch würde ich vielleicht noch etwas kontrastreicher arbeiten und manche Parts anders akzentuieren. Zum Beispiel hast du bis 1:30 quasi das Intro und gehst dann ohne wirkliche Abgrenzung in den Vocal-Part . Sprich: Kick/Tom/Bass-Rythmus usw… läuft einfach weiter und gefühlt über das Vocal drüber. Das matcht darüberhinaus nach meinem Gefühl auch gar nicht so wirklich bzgl. Rhythmik.

    Dann ab 1:48 steigert sich die Intensität des Vocals immens, was aber durch das Instrumental in keinster Weise unterstützt wird. Da vielleicht mit mehr Automationen oder noch mit mehr Pads, deren Cut-Off automatisiert ist, arbeiten, um das Vocal zu unterstützen.

    In den Kontrast gehst du dann mit dem Ende des Vocals bei 2:03 auf dem Höhepunkt der Intensität des Vocals und nimmst dann erst mal wieder alle Energie raus, indem die Drums wegfallen.

    Ich hätte da während den Vocals die Drums weggelassen, zusammen mit der Steigerung des Vocals auch das Intrumental intensiver werden lassen und dann wieder in einen Drop mit den Drums übergeleitet. Stattdessen kommen dann bei 3:22 ohne wirklichen Intensitätsaufbau auf einmal wieder die Drums dazu, während der Track dazwischen meinem Gefühl nach in ein kleines Loch fällt.

    Ich finde auch bei dem Build-Up ab 4:08 hätte man die Kick-Drum für mehr Kontrast dann zum Drop rausnehmen können.

    Die grundsätzliche Ästhetik der Sounds ist aber richtig stark. Meine Wertung kann ich zwar nicht offiziell eingeben, aber hätte 2-3/4/4/2 gegeben.

Melden Sie sich an, um zu antworten.

Originalbeitrag
0 von 0 Beiträge Juni 2018
Jetzt