C-rill | Singularity

Beschreibung des Produzenten

>Hallo Zusammen.

Hier mein neuster sehr Deadmau5 ähnlicher Track.

Freue mich auf eure Meinungen. 😀

Track

Track Rating

10 Mitglieder haben diesen Track bisher bewertet
3.0 (10)
 
2.8 (10)
 
3.1 (10)
 
2.7 (10)
 

Track Diskussion

Futorial Foren C-rill | Singularity

Markiert: 

  • C-rill | Singularity

     SyntheticDream aktualisiert vor 4 Wochen, 1 Tag 7 Mitglieder · 7 Beiträge
  • C-rill

    Mitglied
    2. Dezember 2020 um 12:33

    >Hallo Zusammen.

    Hier mein neuster sehr Deadmau5 ähnlicher Track.

    Freue mich auf eure Meinungen. 😀

  • GitKlar

    Mitglied
    5. Dezember 2020 um 02:13

    Na kommt schon, es können noch weit mehr hier bewerten und kommentieren. 😛

    Sound Design taugt mir nicht so ganz, Kick & Snare sind total lasch und gehen im Mix unter.

    Wenn ab 1:34 die Synths einsetzen, ist mir die Distortion zu raw & höhenlastig. Der Arp im Intro klingt gut, ist aber natürlich auch n recht simpler Signature-Sound von deadmau5.

    Der Track ist ganz nett, W:/2016ALBUM/ hat auf jedenfall einige Spuren hinterlassen, v.a. No Problem. Allerdings fehlt im Vergleich halt der Impact, grade wegen dem Sound, der noch nicht sitzt.

    3/2/3/2

  • Ventorum

    Mitglied
    6. Dezember 2020 um 17:58

    Gefällt mir ziemlich gut, dieser Brasslastige Sound ist echt geil. Aufbau und Arrangement sagt mir voll zu, Sounddesign gefällt mir auch gut.. bis auf eines: Der Lead bei 1.49 hat irgendwie eine sehr schiefe zweite Stimme mit der ich mich nicht anfreunden konnte… Wenn der nicht wäre fände ich es um einiges besser, aber das ist wahrscheinlich Gemschackssache.

    Im Intro /Buildup könnten noch ein paar mehr spielerein in den Hintergrund für meinen Geschmack, (irgendwie so ein kurzer Arp oder heller synth der dann wegfadet)

    3/4/4/3

  • mafraune

    Mitglied
    6. Dezember 2020 um 21:05

    Finde den Song an sich ziemlich cool. Aber auch mir ist es ab 1:34 etwas zu schrill vom Sound her. Hatte da eigentlich erwartet das da die Drums übernehmen und noch ein tanzbarer Teil kommt, das hätte mir persönlich besser gefallen – aber dann wär´s halt 100% deadmau5. Die restlichen Sounds klingen alle sehr geil 🙂

  • Tavengo 

    Administrator
    10. Dezember 2020 um 09:41

    Live Listening Review

    – Synth find ich fett. Sehr schön warm.

    – Coole Melodie. Ich mag ja, wenn der Grundton immer gleich bleibt! 😀

    – Kick ist wunderbar. Sehr deep, buttrig weich.

    – Snare gefällt mir nicht so, ist mir zu viel “Bauch” drin.

    – Tempo ist bisschen lahm für mich

    – Wenn die ganzen Synths reinknallen wird es etwas schrill. Das schiefe stört mich gar nicht so sehr. Aber der Cut von den Synths hätte ruhig auch mal wieder runter gehen dürfen für meinen Geschmack. Kurz mal öffnen, dann wieder schließen.

    – Drumming hinten raus wird ganz cool, HiHats usw. passen. Nur die Snare finde ich immer noch nicht so on point. Insgesamt schleppt der Song sich etwas. Liegt das nur am Tempo? Finde das könnte “rollender”

    – Insgesamt aber mal was schön ungewohntes von dir.

  • XMA

    Mitglied
    19. Dezember 2020 um 18:11

    Finde den track tatsächlich gar nicht so deadmau5 ähnlich, eventuell einzelne Sounds aber vom grundstil her würde ich es nicht mit deadmau5 in verbindung bringen. Die drums sind mir auch deutlich zu lash, die kick muss da präsenter sein und auch die Snare hält sich sehr zurück. Die Melodie Abfolge finde ich auch nicht sehr einprägsam, dadurch wirkt alles sehr in die Länge gezogen. Einzelne Synth Sound haben individuell einen schönen Klangcharakter.

  • SyntheticDream

    Mitglied
    26. Dezember 2020 um 12:17

    Der Synth ist seeehr Deadmau5-ähnlich, kriege da direkt Flashbacks von damals, als er bei mir rauf und runter lief. Die Drums sind frisch, hätte mir irgendwie aber mehr “wumms” gewünscht.

    Im großen und ganzen aber gelungen!✌

    3/3/4/4

Melden Sie sich an, um zu antworten.

Originalbeitrag
0 von 0 Beiträge Juni 2018
Jetzt