IcyShadow | Voiceless

Beschreibung des Produzenten

Mein erster Versuch einen Hard Techno Track zu zaubern, ich bin auf eure Meinung Gespannt 🙂

Track

Track Rating

5 Mitglieder haben diesen Track bisher bewertet
2.6 (5)
 
2.4 (5)
 
2.4 (5)
 
2.2 (5)
 

Track Diskussion

Futorial Foren IcyShadow | Voiceless

Markiert: 

  • IcyShadow | Voiceless

     GitKlar aktualisiert vor 4 Wochen 3 Mitglieder · 4 Beiträge
  • IcyShadow

    Mitglied
    27. Oktober 2020 um 16:43
    IcyShadow

    Mein erster Versuch einen Hard Techno Track zu zaubern, ich bin auf eure Meinung Gespannt 🙂

  • Anonym

    Gelöschter Benutzer
    28. Oktober 2020 um 12:51

    Der Track gefällt mir. Erinnert mich von der Gesamtwirkung her an Svetec und Viper XXL. Hat aber defintiv etwas Eigenes dabei.

    Intro und Outro sind recht lang, bis etwas “passiert” dauert es mir fast schon zu lang nach dem Intro. Das Outro hätte wesentlich kürzer sein können. Aber Hard Techno-Tracks sind nunmal so aufgebaut, sagt mir mein Hard Techno-Wissen 😉

    Die Melodie passt und gefällt mir. Gerade weil der Track “Voiceless” heißt, gibt es wohl absichtlich keine Vocals*. Aber um das lange Outro etwas fetziger zu gestalten oder den Song geil enden lassen zu können, würde ein “Genre-typisches” “STFU”-Vocal mit “quietschender” Vinyl-Nadel vielleicht gut passen. Und dann einfach Ende 😉

    Mixdown und Mastering klingen für mich super. Von daher bleibe ich wieder neutral. Und im dem Genre ne geile Nummer zu basteln, ist vermutlich gar nicht mal so einfach. Deswegen eine 3 in der Creativity für die Melodie und das Arrangement. Eine 4 gibt es dann mit dem “STFU”-Vocal 😉

    4/3/3/3

    *Oder habe ich beim zweimaligen Hören etwas verpasst?

  • IcyShadow

    Mitglied
    28. Oktober 2020 um 13:04

    Ich danke dir für dein Feedback 🙂 stimmt, es ist sehr an Svetec angeleht, da hatte ich mir sogar einen Track als ich sag mal (reverenztrack) genommen, da ich nicht wusste wie ein Hard Techno Track aufgebaut wird. Am Mixdown habe ich nochmal was verändert.

    Der Track ist mehr zum auflegen gedacht, da ich selbst viel Hard Techno spiele, kann ich im Outro viel mehr vom nächsten Track hörbar machen, ohne das alles zu viel klingt 🙂

  • GitKlar

    Mitglied
    28. Oktober 2020 um 13:56

    Hm, son Track steht und fällt mit dem Sound Design vom Beat. Hier rollt er leider nicht, sondern hängt eher.

    Alle Elemente spielen auf jedem Viertelschlag immer exakt dasselbe, was sehr statisch wirkt. Da hätte schon n paar Velocity-Schwankungen und n leichter Flanger auf den Hats und Percs für mehr Variation gesorgt. Weiteres Problem ist, dass die Hats & Percs sehr präsent sind, und die Kick dafür nicht so ganz knallt, dadurch fällt man immer wieder auf den Off Beat, anstatt dass man konsequent der Kick folgen kann.

    EQing wirkt unausgewogen. Hats & Percs sind wie erwähnt sehr scharf in den Höhen, dafür dröhnt die Kick bei 150 Hz zu sehr, und es fehlt dagegen der Subbass. Klar, muss man aufpassen bei dem Tempo, aber auch bei sowas geht da find ich noch mehr. Leveling ist auch zu einheitlich, weis den ganzen Track über nicht so ganz, welchem Element ich folgen soll.

    Sound Design im Break find ich nicht gelungen. Die Synths wirken zu EDM-y, aber auch nicht so richtig, und die Crowd-Atmo passt da auch nicht rein.

    Find auch das Arrangement komisch, weil sich der Track gar nicht zum Break auf-, bzw. nach hinten raus wieder abbaut. Alle 3 Teile sind so da, aber es verbindet sich nix. Fehlt so bisschen der rote Faden in der Nummer.

    2/2/2/2

Melden Sie sich an, um zu antworten.

Originalbeitrag
0 von 0 Beiträge Juni 2018
Jetzt