Lab of Music | Rain in my Head

Beschreibung des Produzenten

Ziemlich genau 10 Jahre ist das her, als ich damals diesen Track bei Sincinaty Records veröffentlichen durfte. Damals gab es noch kein Futorial Trackrating, also bitte, her mit den Bewertungen und Kommentaren 🙂
Die Nummer war sage und schreibe über 7 Minuten lang, was heute kaum noch machbar ist weil die Leute irgendwie an Aufmerksamtkeitsspanne verloren haben, was ich sehr schade finde. Aber 1 Minute Outro ist schon verdammt lang… ha ha 🙂

Track

Track Rating

10 Mitglieder haben diesen Track bisher bewertet
2.8 (10)
 
2.6 (10)
 
3.3 (10)
 
2.2 (10)
 

Track Diskussion

Futorial Foren Lab of Music | Rain in my Head

Markiert: 

  • Lab of Music | Rain in my Head

     Moonerium aktualisiert vor 2 Wochen, 6 Tage 4 Mitglieder · 6 Beiträge
  • labofmusic-records

    Mitglied
    2. September 2020 um 09:36
    Lab of Music

    Ziemlich genau 10 Jahre ist das her, als ich damals diesen Track bei Sincinaty Records veröffentlichen durfte. Damals gab es noch kein Futorial Trackrating, also bitte, her mit den Bewertungen und Kommentaren 🙂
    Die Nummer war sage und schreibe über 7 Minuten lang, was heute kaum noch machbar ist weil die Leute irgendwie an Aufmerksamtkeitsspanne verloren haben, was ich sehr schade finde. Aber 1 Minute Outro ist schon verdammt lang… ha ha 🙂

  • GitKlar

    Mitglied
    2. September 2020 um 10:38

    Kurz gesagt: Man merkt, dass die Nummer älter ist, sowohl vom Sound Design als auch von der Mische. Master ist mir zu compressed, und im Sound Design fehlen verglichen mit heutigen Produktionen von dir einige Details, zudem will mir das Piano nicht gefallen.

    Off beat-Rhythmik ist persönlich nicht so mein Fall, ansonsten solider Track.

    3/3/3/2

  • Synesthesics

    Mitglied
    2. September 2020 um 16:24

    Joa freshe Nummer. Die aber noch ganz gut läuft. Muss aber gestehen, dass mir deine aktuelle Produktion noch mehr zusagt… Hatte mir nämlich letztens mal dein Album Reduced gegeben auf Spoty und fand es richtig stark. Hier kann ich mich an @GitKlar review nur anschließen.

    3/3/3/2

    • labofmusic-records

      Mitglied
      2. September 2020 um 17:15

      Danke 🙂

      Ja beim Rumstöbern auf Spotify wurde mir der Track vorgeschlagen Sweat Smile und als ich release 2010 las wurde mir fast ein bisschen mulmig… alter Falter, ist das lange her.

      Gemastert hat übrigens der liebe Sinan, das konnte ich damals noch nicht 🙂 Ich glaube sogar, dass er auch alles abgemischt hat… do you remember Sinan?

  • Moonerium

    Mitglied
    5. September 2020 um 09:07

    Ja dem Song merkt man sein Alter schon an und das ist auch was gutes, denn wenn du dich in 7 Jahren nicht weiterentwickelt hättest wäre das auch traurig.

    Insgesamt pumpt mir der Track zu krass. Weiß nicht, ob es am Ducking oder am Master liegt, jedenfalls gibt es dafür nochmal n Punkt bei DYLI Abzug.

    Stimmung ist für mich etwas zu belanglos.

    2/2/3/3

Melden Sie sich an, um zu antworten.

Originalbeitrag
0 von 0 Beiträge Juni 2018
Jetzt