Suplifth | Live For Freedom (Beta Mix)

Beschreibung des Produzenten

Hallo Leute
Ich habe schon länger nichts mehr gepostet hier.
Allerdings habe ich wieder einen kleinen Motivationsschub gekriegt und bin mit einem Angefangenen Song einigermassen zufrieden, was leider nicht oft der Fall ist.

Seit ca. 1 Jahr beschäftige ich mich etwas mit Euphoric Hardstyle. Leider sind meine Produktionen nicht wirklich “Hart”, dafür umso melodischer.

Je länger ich an einem Song sitze, desto öfter schraube ich zusätzlich auch am Mix herum und am Schluss klingt der Mix noch schlechter als bei dieser Version jetzt schon hier.
Dann lässt meine Motivation wieder nach…

Der Track hat viel Luft nach oben. Trotzdem möchte ich wiedereinmal etwas hier reinstellen.
Produziert hier noch jemand diese Genre?

Track

Track Rating

4 Mitglieder haben diesen Track bisher bewertet
3.0 (4)
 
2.5 (4)
 
2.0 (4)
 
2.8 (4)
 

Track Diskussion

Futorial Foren Suplifth | Live For Freedom (Beta Mix)

Markiert: 

  • Suplifth | Live For Freedom (Beta Mix)

     XMA aktualisiert vor 2 Monate 4 Mitglieder · 6 Beiträge
  • Suplifth

    Mitglied
    8. Februar 2021 um 10:18

    Hallo Leute
    Ich habe schon länger nichts mehr gepostet hier.
    Allerdings habe ich wieder einen kleinen Motivationsschub gekriegt und bin mit einem Angefangenen Song einigermassen zufrieden, was leider nicht oft der Fall ist.

    Seit ca. 1 Jahr beschäftige ich mich etwas mit Euphoric Hardstyle. Leider sind meine Produktionen nicht wirklich “Hart”, dafür umso melodischer.

    Je länger ich an einem Song sitze, desto öfter schraube ich zusätzlich auch am Mix herum und am Schluss klingt der Mix noch schlechter als bei dieser Version jetzt schon hier.
    Dann lässt meine Motivation wieder nach…

    Der Track hat viel Luft nach oben. Trotzdem möchte ich wiedereinmal etwas hier reinstellen.
    Produziert hier noch jemand diese Genre?

  • GitKlar

    Mitglied
    8. Februar 2021 um 21:54

    Okay, also Stimmung & Thema kommen soweit schonmal ganz gut an. Verlauf find ich hingegen etwas komisch. Dafür, dass der Track 3:20 geht, braucht er ganz schön lange, bis er wirklich dropped. Dementsprechend hat er nach hinten raus nicht mehr viel Zeit dafür, evtl. hätt ich dann die ersten 2 min kürzer gefasst, oder den Track noch um einige Parts erweitert.

    Sounds sind soweit okay, allerdings stört mich hier wie bei vielen Tracks in dem Genre massiv das Phänomen: Hard Style, Soft Kick. Immer wieder sieht man zwischen 80 & 100 Hz nen krassen Notch, also genau da, wo ne Kick kickt.

    View post on imgur.com

    Warum das im Genre häufig gemacht wird, ist mir n Rätsel. Das arbeitet find ich komplett gegen die Härte und den Drive, den solche Tracks oft vermitteln wollen. So klingts für mich mehr wie n verzerrter Bass ohne Kickdrum.

    Durch den wechselnden Basstönen ist der Subbass etwas unausgewogen. Wie ebenfalls im Spektrum zu erkennen ist, ist zwischen 200 & 500 Hz n starkes Loch. Den Bereich hätte das Pad n bisschen auffüllen können. Außerdem ist der Lead-Sound was dünn & schrill, hier hätte mehr Fundament zwischen 400 & 800 Hz ganz gut getan. Adler-Kreischen ist was laut, und die Filterautomation bei 1:49 ist am Kratzen, evtl. den Master etwas zu hart in nen Clipper gefahren. Ausklang am Ende ist auch abgeschnitten.

    3/2/2/3

  • Suplifth

    Mitglied
    9. Februar 2021 um 12:45

    Vielen Dank für dein Feedback und die Tipps. Auf die Frequenzen muss ich beim nächsten Track mal genauer achten. Das mit dem subpad habe ich hier nicht gemacht, hatte ich allerdings auch schon versucht. Mit sidechain sollte das teoretisch funktionieren.

    Mit dem Aufbau hast du recht, hier habe ich noch bisschen Schwierigkeiten.

  • PKNeer

    Mitglied
    9. Februar 2021 um 22:25

    Die Melodie gefällt mir seht gut. Der Lead-Synth und die anderen Elemente sind genretypisch und passen auch gut. Die Kick geht aber leider grade bei dem Drop ab 2min ziemlich unter. Das Arrangement hat mich auch etwas verwirrt: Ich hatte eigentlich bei 40secs mit nem Lead gerechnet, und nicht direkt mit dem Kick. Die Snare-Roll im Build klingt etwas trocken an der Stelle, wo du den Lead rausfilterst und die müsste doch eigentlich auch enden, bevor das Vocal vorm Drop reinkommt. So verliert dieser dann auch etwas an Impact. Mit welcher Daw arbeitest du denn? Ich mach in letzter Zeit zwar mehr Techno, aber wenn du mir Stems oder so schicken willst, würde ich gerne an dem Track noch etwas basteln: vllt auch auf 155bpm gehen oder so. Potenzial hat er auf jedenfall ! 👍

  • Suplifth

    Mitglied
    9. Februar 2021 um 22:55

    Hi, danke für dein Feedback. Kick finde ich nach mehrmaligem Hören auch zu schwach.

    Ich arbeite mit FL… Kann dir das ganze file oder die midis senden wenn du willst. Muss nur noch bisschen aufräumen 😉

  • XMA

    Mitglied
    11. Februar 2021 um 18:00

    Melodie und die Akkorde haben potenzial, finde auch die Synths am Anfang ganz gut gewählt. Der erste drop kommt unerwartet und es passiert melodich weniger wie im part davor, das passt für mich nicht gut. kick/Bass denk ich ist ganz gut aber v.a. im 2.Drop nicht gut abgemischt. Im part vor dem 2.drop würde ich fett gelayerte Supersaws nehmen, das muss breit sein und laut.

Melden Sie sich an, um zu antworten.

Originalbeitrag
0 von 0 Beiträge Juni 2018
Jetzt